DIE TIERHEILPRAKTIKER-AUSBILDUNG

Traumberuf Tierheilpraktiker

Lehrinhalte der Ausbildung

Lehrinhalte der Ausbildung

Seit über 38 Jahren steht das bewährte und erfolgreiche Paracelsus Lehrprogramm, welches die Studenten optimal auf den Tierheilpraktikerberuf vorbereitet. Zusätzlich zum Basisprogramm werden die neuesten Erkenntnisse und Trends aus der praktischen Tierheilkunde stets ergänzt.

Aufbau des Lehrgangs

Anatomie und Physiologie Hund, Katze, Pferd
Skelett und Muskel; Herz- und Blutkreislauf; Lymphsystem; Atmungsorgane; Verdauungsorgane; Niere und ableitende Harnwege; Sinnesorgane; Endokrines System etc.

Spezielle Pathologie Hund, Katze, Pferd
Skelett- und Muskel-Erkrankungen; HNO-Erkrankungen; Klinische Untersuchung, Anamnese, Diagnostik etc.

Kleines Labor
Untersuchung von Urin, Parasitologie, Blut etc.

Spezielle Pathologie diverser Tierarten

Homöopathie
Klassische Homöopathie Grundbegriffe; Anamnese und Therapieausarbeitung; Komplexmittel Homöopathie; Sonderformen etc.

Akupunktur
Klassische Akupunktur Grundbegriffe & Diagnose; Punktefindung; Praktische Anwendungen; Sonderformen etc.

Neuraltherapie
Grundlagen; Anamnese und Therapievorbereitung; Herd & Störfeld; Sonderformen etc.

Phytotherapie mit Rezepturen
Geschichte; Anwendung und spezielle Rezepturen; Spezialitäten etc.

Bachblütentherapie
Diagnostik; bewährte Mittel etc.

Alternative Heilmethoden im Überblick
Umwelteinflüsse und Vergiftungen: (artspezifische) Verhaltenslehre; artgerechte Tierhaltung; artspezifische Tierpsychologie etc.

Notfallmedizin
erste Hilfemaßnahmen; Spezialitäten etc.

Ernährung und Diätetik Hund, Katze, Pferd
Ernährungsphysiologie; alters- und artgemäße Ernährung; Diäternährung und Dauer; mittel- und langfristige Patientenbindung

Geriatrie für Tiere
physiologischer Zustand; Diagnoseverfahren zur Erkennung altersbedingter ggf. zu einer Erkrankung führender Veränderungen; geriatrische Behandlungsverfahren in Kombination mit der Naturheilkunde; bedarfsgerechte Pflege von Seniortieren

Berufs- und Gesetzeskunde mit Praxisführung und Zusammenarbeit mit Behörden